Bogen (Dhanurasana): Die Verbindung von Anmut & Kraft

Der Bogen (Dhanurasana) ist eine Übung (Asana), die die positiven Wirkungen von Kobra und Heuschrecke vereint. Es ist die achte der zwölf Grundstellungen der Rishikeshreihe. Sie folgt der Heuschrecke.

Wirkung Bogen

Körperliche Wirkung

  • Stärkung der Rückenmuskeln.
  • Bauchorgane erhalten eine Massage.
  • Hilft gegen Verstopfung.

Energetische Wirkung

Die Asana aktiviert das Sonnengeflecht.

Geistige Wirkung

  • Wirkt gegen geistige Trägheit.
  • Entwickelt Selbstvertrauen.
  • Erhebt den Geist.
  • Führt zu einem Gefühl der Erhabenheit.

Ausrichtung Bogen

Wenn du in der Asana bist, kontrolliere, ob die Ausrichtung passt. Beginne mit den Erdungspunkten, sie sollen fest mit dem Boden verbunden sein. Die Himmelpunkte dürfen nach oben ziehen.

Erdungspunkt

Das Schambein verbindet sich fest mit dem Boden und bildet das Fundament der Asana.

Himmelpunkt

Das Schienbein zieht nach hinten oben, die Schultern nach vorne. Ein gedachter Faden zieht den Scheitel himmelwärts.

Konzentrationspunkt

Wenn die körperliche Ebene eingerichtet ist, kann der Konzentrationspunkt auf das Herzchakra gelegt werden.

Video: Wie komme ich in den Bogen?

Was ist deine Meinung dazu?

Stichworte:,