Halschakra – Vishudda Chakra

Halschakra bedeutet auf Sanskrit „Visdhudda“, das heißt so viel wie „sehr rein“. Damit ist das gemeint, was übrig bleibt, wenn man alle Dinge, die den Elementen Erde, Wasser, Luft und Feuer entspringen, entfernt hat. Sitz Vishudda Chakra Das Vishudda Chakra …

Herzchakra – Anahata Chakra

Das Herzchakra wird im Sanskrit anahata genant. „Ana“ steht für den Atem, „Hata“ für die Kraft. Als Vorsilbe bedeutet Ana „nicht“ und „hata“ betroffen oder verletzt. Zusammengesetzt ist damit „ungeschlagen“ oder „intakt“ gemeint. Das Herzchakra ist sozusagen das ungeschlagene Chakra. …

Asanas in der Rishikesh-Reihe

Die Rishikesh-Reihe ist eine Abfolge an Yoga-Übungen (Asanas), die zur Harmonisierung von Köper Geist und Seele führt. Sie wurde von Meister Swami Sivananda, der in der Nordindischen Stadt Rishikesh wohnte, bekannt gemacht. Sein Schüler Swami Vishnu-devananda brachte dieses Wissen in den …

Pranayama – Atemübungen, die entspannen

Warum benötigen wir Pranayama? Wir atmen durchschnittlich 26.000 Mal pro Tag. Dadurch werden wir mit lebensnotwendigem Sauerstoff versorgt, nehmen aber genauso Prana, die Lebensenergie, zu uns. Durch unseren hektisch und stressigen Lebensstil im Westen, sowie durch schlechte Angewohnheiten atmen wir …